skip to content

 

Emin

 

 

Emin in menschlicher Gestalt
 
Emin
Status PC
Spieler Effi
Dienstliche Informationen
Ranggrafik
Rang Ensign
Posten FLG
Stationierung USS Odyssey
Biographische Informationen
Geburtstag 11.03.2390
Geburtsort Daled IV
Familienstand ledig
Eltern Vater: Loin (2397 verstorben)
Mutter: Varya
Geschwister -
Verwandte Salia, Herrscherin von Daled IV (Cousine)
Physische Beschreibung
Spezies Mensch* (Allasomorph)
Geschlecht* männlich
Größe* 185 cm
Gewicht* 83 kg
Haarfarbe* dunkel-blond
Augenfarbe* braun
Aussehen* jugendlich
Verhalten aufgeschlossen, neugierig, naiv
Kurzinfo Er ist ein als Mensch gewandelter Allasomorph, was er nicht  wirklich geheim hält, aber auch nicht jder weiß.
Politische informationen
Bürgerschaft

Daled IV

Föderation

 Religion Die Dunkle Mutter & der Grelle Vater

Lebenslauf

Emin wurde 2390 auf der dunklen Seite seines rotationsgebundenen Heimat-Planeten Daled IV geboren.

Da seine Mutter die Tante Salias ist, welche 2365 von der Enterprise-D unter dem Kommando von Captain Picard nach Daled IV eskortiert wurde, um die beiden zerstrittenen Fraktionen der Allasomorph zu einen, wuchs Emin in einem Klima des politischen Wandels wie auch der Erneuerung auf. Seine Eltern unterstützen Salias Bemühungen, das Volk der Allasomoprh zu einen und sich nach außen zu öffnen und halfen aktiv mit. Auf Grund dieser Arbeit wurde Emins Vater Loin 2394 auch durch einen Sympathisanten der Konservativen Dunklen, welche den alten Status Quo wahren wollten, ermordet.

Emin hatte insbesondere nach dem Tod auch privaten Kontakt zu seiner Cousine Salia, die sich am Tod seines Vaters mitschuldig fühlte, und sich deswegen Zeit nahm, sich trotz ihrer Herrscherpflichten hin und wieder mit dem jungen Allasomorph zu beschäftigen. Durch diesen Kontakt lernte Emin nicht nur von ihrem Traum, die durch langen Bürgerkrieg entzweiten Bewohner Daleds zu vereinen, sondern hörte auch ihre Erzählungen von fernen Welten und von ihrer Sehnsucht, diese zu erkunden, was ihr nun durch ihr politisches Amt verwehrt blieb. All diese Geschichten und Schwärmereien ließen in den ohnehin neugierigen und erkundungsfreudigen Emin den Wunsch heran reifen, Daled IV ebenfalls zu verlassen und diese fremden Wunder mit eigenen Augen zu sehen.

2405 hatte sich die Lage auf Daled IV schließlich soweit stabilisiert, dass man sich der Föderation - wie es Salias Wunsch war - öffnete. Und obgleich man noch lange nicht soweit war, über Beitrittsverhandlungen zu sprechen, führten die ersten vielversprechenden Kontakte beiderseits zu verschiedenen Einladungen - darunter auch 2406 die der Sternenflotte, ein oder zwei Allasomorph an die Akademie zu schicken und in der Flotte zu dienen. Dies hatte sich in der Vergangenheit schon häufig als Mittel erwiesen, um gegenseitiges Verständnis und Zusammenarbeit zu fördern. Während viele Allasomorph diesbezüglich zögerten und ihre Heimat nicht verlassen wollten, war Emin Feuer und Flamme für diesen Gedanken und bewarb sich (mit Salias Unterstützung) fast sofort für den Eignungstest - bei dem er 2407 das erste Mal prompt durchfiel.

2408 wiederholte er den Test, welchen er dann auch bestand - wenn auch knapp. Probleme bereiteten ihm dabei vor Allem die Fragen und Aufgaben zu Geschichte, Raumgeographie und Kulturen anderer Spezies - Mängel, für die man innerhalb der Akademieleitung Verständnis hatte. Vermutlich war es auch einem gewissen politischen Willen seitens der Föderation zu verdanken, dass Emin dann auch gleich einen Stipendiumsplatz - und das direkt in San Francisco - erhielt und nicht warten musste.

2408 - 2413 studierte Emin auf der Erde, wobei er das erste Jahr wiederholen musste, da er anfangs unter vielen Krankheiten und dem hellen Licht litt, bis sich seine morphische Physiologie gänzlich angepasst hatte. Am Ende des zweiten Jahrgangs wählte er Steuerung/Navigation und Kommunikation als Schwerpunktfächer.

2413 bestand er die Prüfungen der Kadettenfahrt und wurde im Anschluss als Pilot und Navigationsoffizier auf ein Schiff der Miranda Klasse in der zweiten Flotte - die USS Shitennoji - versetzt.

Tabellarischer Lebenslauf:

  • Datum

    Ereignis

    11.03. 2390

    Geburt auf der dunklen Seite von Daled IV

    2394

    Emins Vater Loin wird von einem Mitglied konservativer Kräfte auf seinem Heimatplaneten ermordet.

    2407

    Nach Einladung der Föderation legt Emin den Eignungstest der Sternenflotten-Akademie ab, besteht diesen aber nicht.

    2408

    Emin wiederholt den Eignungstest und besteht ihn diesmal, wenn gleich sich Schwächen in einigen Wissensgebieten offenbaren.

    2408 - 2412

    Studium auf dem Akademie-Campus in San Francisco. Emin muss das erste Jahr wiederholen, da er sich erst an die Gegebenheiten auf der Erde anpassen muss.

    Er belegt die Schwerpunktfächer Steuerung/Navigation und Kommunikation.

    2413

    Kadettenfahrt. Emin wird am Ende vom Kadett zum Ensign befördert.

    2413

    Versetzung auf die USS Shitennoji (Miranda Klasse) als Pilot und Navigationsoffizier.

    2414

    Die USS Shitennoji gerät in einen klingonischen Angriff und wird schwer beschädigt. Ein Großteil der Crew, darunter auch die Führungsoffiziere, kommen ums Leben. Emin erhältz kurzfristig das Kommando über die überlebenden anderen 74 Crewmitglieder und bringt das Schiff in das Carraya-System, wo die Shitennji am Ende aufgegeben wird. Die Ãœberlebenden werden auf andere Schiffe verteilt.

    Emin wird durch Commodore Skyla Lyma zum FLG der USS Odyssey ernannt. 

 


Beschreibung

 

Natürliche Gestalt

Allasomorph erscheinen in ihrer natürlichen Gestalt als vage humanoide Gestalten aus reine Energie, die eine opalisierte Farbgebung aufweist. Für die meisten Wesen sind Allasomorph in dieser Form nicht voneinander zu unterscheiden, allerdings weist jeder Allasomorph eine individuelle, spezifische Schwingungs- und Frequenz- Konfiguration im unteren Theta-Band auf.

Äußeres in der Sternenflotte

Emin in menschlicher GestaltEmin hat während seiner Zeit auf der Erde eine menschliche Gestalt angenommen, die er mittlerweile den größten Teil der Zeit inne hat. Diese Anpassung war für ihn nur natürlich - die Ãœberlebensstrategie der Allasomorph besteht seit Jahrtausenden darin, sich an ihre Umgebung so gut als möglich anzupassen - und da die Menschen die natürlichen Bewohner der Erde sind, war es logisch, eine menschliche Physiologie zu wählen. Diese Gestalt hat er auch nach seiner Ernennung zum Ensign beibehalten, da er bemerkt hat, dass viele Mitglieder der Sternenflotte nicht unbedingt positiv auf zu viel Veränderung reagieren.

In dieser menschlichen Gestalt ist Emin 185cm groß und 83kg schwer, mit eher schlankem, athletischen Körperbau und schlanken aber nicht zu feingliedrigen Händen. Die Haarfarbe ist dunkel-blond, die Augenfarbe braun. Er trägt keinen Bart.

In seinem Bestreben, möglichst menschlich zu erscheinen und sich nicht zu verändern, ist Emin manches Mal noch zu perfekt: So haben die Haare immer die gleichen Länge und die gleiche Frisur und er hat auch nach 4 Tagen in der Wildnis noch keine Bartstoppeln. Zudem hat er bisher noch keine Experimente mit der Änderung seiner Haarfarbe unternommen - auch wenn er mittlerweile festgestellt hat, dass manche Menschen dies tun.

Charakter-Avatar: Cary Elwes | Bilder aus "Die Braut des Prinzen"


Psychologisches Profil

 

>> Kadettenanwärter Emin weist eine neugierige und trotz der bisherigen Isoliertheit seiner Spezies erstaunlich offene Persönlichkeit auf. Er bemüht sich, aktiv auf andere Personen unabhängig von Spezies, Geschlecht oder Position zuzugehen und sich zu integrieren. Er ist zudem wissbegierig und lerneifrig, stets auf der Suche nach Neuem und Unbekannten.

Dabei ist er auch bereit, gegen seine ersten instinktiven Impulse anzugehen. Es scheint, als wären Flucht- und Kampfinstinkte in seiner Spezies stark verwurzelt. Ich empfehle daher keine Ausbildung im Bereich Sicherheit, Raumkampf oder Marines, da dies in Kombination mit seinen natürlichen, gestaltwandlerischen Fähigkeiten zu Komplikationen führen könnte - diese Ausbildungszweige werden von dem Kadetten aber ohnehin nicht angestrebt.

Ich halte Kadettenanwärter Emin trotz oder gerade wegen seiner für uns manchmal kindisch anmutenden Offenheit und Naivität für vollständig geeignet, eine Ausbildung an der Sternenflotten-Akademie zu beginnen.<<

-- Aus dem psychologischen Gutachten im Rahmen der Aufnahmeprüfung zur Akademie, Dr. Liane Kirby-Kawasaki, 2407

 

Emin ist von Natur aus neugierig und offen für Neues. Die Geschichten seiner Cousine haben in ihm eine tiefe Sehnsucht geweckt, die Wunder des Weltalls zu erkunden und Neues zu entdecken. Er geht dabei auch heute noch mit einer Offenheit und Unbedarftheit vor, die auf viele andere Spezies beinahe kindlich-naiv wirkt. In Wahrheit steckt dahinter aber das Fehlen von abgrenzenden Normen, wie sie vielen Spezies zu eigen sind, sowie die natürliche Anpassungsfähigkeit der Allasomorph als Teil ihrer Ãœberlebensstrategien.

In Konfliktsituationen neigt Emin eher zu Fluchtverhalten. Schwierig wird es nur, wenn er in die Ecke gedrängt und zu einem Kampf - sei es verbal, sozial oder körperlich - gezwungen wird. In diesem fall übernehmen häufig noch seine Instinkte und sorgen dafür, dass er seine gestaltwandlerischen Fähigkeiten nutzt, um sich einen Vorteil zu schaffen. Emin versucht tatsächlich aktiv solche Situationen, vor Allem aber physische Konflikte - zu vermeiden, da er (nicht zu unrecht) fürchtet, in solchen Fällen andere zu verletzen oder gar zu töten.

Gewaltanwendung hat in seinen Augen immer einen Zweck zu erfüllen und töten würde er allenfalls aus Gründen der Verteidigung oder der Jagd. Der Gedanke von Mord ist ihm persönlich fremd, auch wenn dieser in der Gesellschaft von Daled IV natürlich existiert.

 

>> Nach den ersten drei Monaten ist ein deutlicher Fortschritt in der sozialen Integration des Kadetten Emin festzustellen. Fiel es ihm anfangs noch schwer, sozialen Abstand und Takt richtig einzuschätzen, hat er schnell die gesellschaftlichen Konventionen und sozialen Normen auf dem Campus erlernt und sich angepasst. Er scheint dabei aus Beobachtung zu lernen und diesbezüglich ein erstaunliches Auge für Details und schnelle Auffassungsgabe zu besitzen [Fußnote: Vermutlich wäre es ein interessantes soziologisches Forschungsprojekt, zu ergründen, ob diese Fähigkeit individuell oder aber speziesbezogen besteht. Ist die schnelle kulturelle Anpassung möglicherweise auch ein Teil der instinkthaften Ãœberlebensstrategie der Spezies?]. Kadett Emin ist mittlerweile durchaus fähig, auch in seinem Verhalten als Mensch durchzugehen, obgleich er seine offene Art und manchmal naiv wirkende Neugierde nicht abgelegt hat. <<

-- Psychologischer Bericht, SF Akademie San Francisco, Dr. Johann Meister, 2408

 

Während Emin zu Beginn seiner Zeit auf der Akademie noch ein "˜Fremdkörper"™ war, dem viele Regeln und Normen der Föderation unbekannt und fremd waren - was anfangs zu einigen sozial unangenehmen Situationen führte - hat er sich schnell angepasst und den sozialen Umgang mit anderen erlernt. Zwar wirkt er - auch in Verbindung mit seinem menschlichen Äußeren - auf viele immer noch jung und möglicherweise unreif-naiv, geht ansonsten aber sicherlich mittlerweile auch in komplexeren sozialen Situationen (wie z.B. einem Empfang) als Mensch durch.

Die Fähigkeit seine Spezies, Mikroexpressionen anderer wahrzunehmen und zu deuten, verleiht ihm eine gute Empathie und er ist in der Lage, den groben emotionalen Zustand vieler Humanoider anhand ihrer (unterbewussten) Körperhaltung zu deuten. Auch ist er ganz gut darin, zu entdecken, wenn jemand lügt - auch wenn er natürlich nicht erkennen kann, was genau die Lüge beinhaltet und oftmals auch die falschen Schlüsse über die Intention einer Lüge zieht beziehungsweise diese nicht zwangsläufig beachtet. Immerhin gehört Verstellung zu seiner Natur und Lügen sind daher für ihn nichts zwangsläufig ungewöhnlich oder schlecht.

 

>> In der heutigen psychologischen Orientierungssitzung, die derzeit wöchentlich mit Kadett Emin abgehalten werden, um ihm die Integration in die Sternenflotte zu erleichtern, offenbarte der Kadett Unsicherheit im Umgang mit emotionalen und körperlichen Beziehungen. Anscheinend sind ihm verschiedene Pärchen und kurzfristige sexuelle Beziehungen innerhalb des Kadettenjahrgangs aufgefallen [Fußnote: Einige offensichtlich, andere anscheinend deutlich weniger], was zu einigen Rückfragen bezüglich Beziehungsnormen führte. Dabei erfuhr ich, dass Kadett Emin sich anscheinend erst während seiner ersten Kontakte mit Mitgliedern der Föderation, im Zuge der Vorbereitung auf die Aufnahmeprüfung zur Akademie, endgültig für eine männliche Geschlechtsidentität entschieden hat. Wenn man darüber nachdenkt, scheint es auch logisch, dass eine Spezies von gestaltwandelnden Energiewesen keinen festgelegten Geschlechtsmorphismus besitzt und dieser allenfalls psychologisch entsteht. Es erscheint aber auch logisch, dass die Entwicklung einer solchen psychologischen Geschlechtszuordnung bei wiederholter Wandlung in eine physische Gestalt entsteht, da eine Fixierung auf ein Geschlecht einen Mimikri-Vorteil bietet - vulgo: Wenn man immer nur Männer imitiert, wird man irgendwann wirklich gut darin, sich als solcher auszugeben.<<

-- Psychologischer Bericht, SF Akademie San Francisco, Dr. Johann Meister, 2408

 

Beim Thema Liebe, Beziehung und Sexualität ist Emin noch eher unbedarft. Zwar hatte er auf der Akademie eine Zeitlang eine Freundin, jedoch wurde diese Beziehung nie körperlich. Emin kennt sexuelle und emotionale Anziehung, ist in dieser aber nicht auf Mitglieder bestimmter Spezies oder Geschlechter beschränkt. Da er sich bewusst ist, dass er soziale Normen noch nicht vollständig versteht, ist er in dieser Hinsicht auch eher zurückhaltend - wogegen seine Neugier und Offenheit, Dinge auszuprobieren stehen.

Es bleibt also abzuwarten, wie sich Emin in dieser Hinsicht entwickeln wird. Romanzen und Beziehungen sind nicht ausgeschlossen, Sex kennt er bisher eher nur theoretisch als Mittel zur körperlichen Reproduktion. Und ja, er hat bereits Pornos gesehen. Genau wie diverse Tierdokus.

Ursprünglich hatte Emin auch keine Probleme mit Nacktheit. Mittlerweile hat er aber - als Teil des Mimikry - Scham entwickelt und ist, was die Verhüllung seines Körpers angeht, wohl eher konservativ. Gleichsam wäre er neugierig und fasziniert, wenn jemand dies anders handhabt - bis zu dem Punkt, dass man seine Aufmerksamkeit als Starren auslegen könnte.

 

>> Kadett Emin hat in den vergangenen 4,5 Jahren eine deutlich sichtbare Entwicklung hin zur Integration in die Sternenflotte durchgemacht, inklusive der Adaption der gelehrten und gelebten Normen und Werte. Hier ist anzumerken, dass ein großer Teil des moralisch-ethischen Wertesystems erlernt wurde - dies führt dazu, dass Kadett Emin in der Auslegung von Normen und Direktiven manchmal noch wenig flexibel ist, zum anderen aber auch, dass derzeit noch eine Gefahr besteht, dass Kadett Emin problematische Wertvorstellungen übernimmt, falls er sich zu lange in einer Gesellschaft aufhalten sollte, die diese als "˜richtig"™ oder "˜in Ordnung"™ ansieht. Es steht aber zu erwarten, dass sich diese Themenfelder mit weiterer Lebenserfahrung ebenfalls positiv entwickeln werden.

Kadett Emin hat meines Erachtens nach keine Probleme, sich in die Rangstrukturen an Bord eines Sternenflottenschiffs einzufügen und seinen Dienst auf einem Raumschiff der Flotte zu versehen. Seine Offenheit gegenüber Personen, Spezies, Technologien sowie allem Neuen und Unbekannten machen ihn sicherlich zu einer Bereicherung für jede Crew. Ich befürworte daher vollumfänglich eine Beförderung zum Ensign und Versetzung in den regulären Flottendienst.<<

-- Psychologischer Bericht, SF Akademie San Francisco, Dr. Johann Meister, 2413

 

Emin fügt sich gut in die Hierachie eines Sternenflottenschiffs ein und hat kein Problem damit, Befehlen zu folgen. Allerdings nimmt er die Direktiven und Regeln der Flotte noch sehr wörtlich und hat manchmal Schwierigkeiten, sie flexibel auszulegen - was Vor- und Nachteil gleichermaßen sein kann.

Die Tatsache, dass ihm - als Gestaltwandler - viele der angeborenen ethisch-moralischen Schranken fehlen, machen ihn in gewisser Weise aber auch beeinflussbar. Er versucht, sich seiner (sozialen) Umgebung anzupassen. Sollte er in "schlechte Gesellschaft" geraten, könnte es also passieren, dass er kriminelle Verhaltensweisen annimmt, wenn er diese als sozial akzeptiert und "normal" begreifen würde.

Stärken / Schwächen

  • Antreibende Neugier
  • Offenheit gegenüber anderen und Neuem
  • Eine gewisse Naivität im Umgang mit Neuem
  • Soziale Normen und Werte sind erlernt. Dies bringt einerseits eine teilweise buchstabengetreue Umsetzung dieser mit sich, andererseits bedingt dies auch eine gewisse Beeinflussbarkeit im Verhalten
  • Gut darin, den emotionalen Zustand anderer zu erfassen
  • Gut darin, durch Beobachtung zu lernen und sich anzupassen
  • Instinkte ("Fight or Flight") können in Extremsituationen die Oberhand gewinnen, weswegen er versucht, solche Situationen zu meiden.
  • Hat gelernt, dass nicht alle Personen gut darauf reagieren, dass er ein Gestaltwandler ist. Er verbirgt dies nicht, bindet es aber auch nicht jedem auf die Nase.

Vorlieben / Abneigungen

  • Emin ist ein Entdecker und Erkunder
  • Er meidet Gewalt und Situationen, die ihm keine Fluchtmöglichkeiten lassen
  • Emin wurde auf der dunklen Seite von Daled IV geboren und meidet instinktiv helles Sonnenlicht. Zwar hat sich dies auf Grund seiner Zeit auf der Erde etwas gelegt, wenn er die Wahl hat, bevorzugt er dennoch eher Dämmerlicht und Halbdunkel vor hell erleuchteten Räumen oder sonnendurchfluteten Plätzen.
  • Emin mag keine Zitrusfrüchte

Fähigkeiten & Spezialgebiete

Vorbildung

Emin hat auf seinem Heimatplaneten eine übliche Aus- und Schulbildung genossen. Im Rahmen dieser hat er Fähigkeiten erlernt, die man auf der Erde wohl in die Bereiche Jäger, Wildhüter und Ãœberlebensspezialist fassen würde: Emin hat gelernt, sich in der Wildnis zu bewegen und zu navigieren, zu schleichen und zu jagen. Kenntnisse, die während seiner Ausbildungszeit nur selten nützlich waren (auch wenn er erstaunlich gute Noten im Bereich Ãœberlebenstraining hatte), aber möglicherweise während einer Außenmission nützlich sein könnten.

Durch seine Nähe zu seiner Cousine hat er zudem Grundlagen der Politik und diplomatischen Verhandlungen aufgeschnappt, dies aber nicht vertieft.

Studien auf der Sternenflottenakademie

Emin belegte an der Sternenflotten-Akademie die Schwerpunktfächer Steuerung / Naviation und Kommunikation. Daneben hat er sich verschiedene Nebenfächer angesehen.

Grundausbildung

  • Administration
  • Waffen: Phaser
  • Unbewaffneter Kampf
  • Computer: Operation
  • Computer: Programmierung
  • Elektronik Operation: Sensoren
  • Elektronik Operation: Transporter
  • Erste Hilfe
  • Geschichte: Föderation
  • Sprachen: Föderationsstandard
  • Sprachen: Vulkan
  • Recht: Föderation
  • Mathematik
  • Physik
  • Flugtraining: Shuttle
  • Sternenflottenprotokolle
  • Raumanzüge: Operationen
  • Xenobiologie: Allgemein
  • Xenologie: Allgemein
  • Null-G Operationen

Den Lehrgang "Unbewaffneter Kampf" hätte er fast nicht bestanden. Allerdings spürte sein Ausbilder, dass er sich zurück hielt und hat - nach einem klärenden Gespräch - eine Prüfungswiederholung gegen holographische Gegner angesetzt, die Emin dann bestand. Ursache für die Prüfungsblockade war Emins Angst, sich im Kampf zu wandeln (was während der Prüfung auf dem Holodeck auch passierte) und seinen Ausbilder zu verletzen.

Gleichsam hat Emin auch im Bereich "Waffen: Phaser" nur die Note ausreichend erzielt.

Schwerpunkt I: Steuerung und Navigation

  • Astronomie
  • Astrogation: Warpantriebe
  • Astrophysik
  • Elektronik Operation: Kommunikation
  • Elektronik Operation: Deflektorschilde
  • Elektronik Operation: Photonentorpedos
  • Elektronik Operation: Schiffsphaser
  • Elektronik: Computer
  • Elektronik: Deflektoren
  • Zieltraining: Photonentorpedos
  • Zieltraining: Schiffsphaser
  • Personalführung
  • Flugtraining: Runabout
  • Flugtraining: Raumschiffe
  • Strategie: Raumkampf
  • Subraummechanik
  • Taktik: Raumkampf

Schwerpunkt II: Kommunikation

  • Diplomatie
  • Sternenflottenprotokolle
  • Elektronik Operation: Kommunikation
  • Elektronik Operation: Sicherheit
  • Elektronik: Kommunikation
  • Elektronik: Computer
  • Elektronik: Sensoren
  • Allgemeiner Dienst: Wissenschaftliche Abteilung
  • Sprachen: Andorianisch
  • Psychologie: menschlich
  • Xenobiologie: Allgemein
  • Xenologie: Allgemein
  • Xenologie: Menschen

Nebenfächer

Ganz im Sinne seiner neugierigen Natur, hat Emin im Laufe seiner Akademieausbildung verschiedene Nebenfächer besucht, diese aber nur in seltenen Fällen (*) vertieft. Darunter:

  • Anthropologie
  • Erste Hilfe
  • Interspezies-Protokoll*
  • Interstellare Geschichte
  • Xenolinguistik*

Sprachen

Emin spricht, neben seiner Muttersprache, Föderationsstandard und hat zudem im Rahmen seiner Ausbildung an der Akademie weitreichende Kenntnisse der vulkanischen und andorianischen Sprachen erworben.

Grundkenntnisse besitzt er zudem in folgenden Sprachen: Tellarit, Betazoidisch, Klingonisch, Oronisch, Cardassianisch.

Zudem hat er sich mit Alt-Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch und Chinesisch (jeweils als Opernsprache) beschäftigt.

Besonderheiten der eigenen Spezies

Kanon-Alarm

Ãœber die Allasomorph als Spezies ist nur sehr wenig bekannt - das was wir wissen, stammt hauptsächlich aus der TNG-Folge "Die Thronfolgerin" (2. Staffel). Daher wurden einige Lücken - gerade zur Physiologie - gefüllt, so wie sie logisch erschienen. Andere Fragen, die die Spezies betreffen, (wie zum Beispiel die Technologiestufe - rein logisch müssen die Allasomorph zumindest fähig sein, WARP-Antriebe zu bauen, sonst gäbe es keinen Kontakt - aber wie gut die sind, bleibt offen) bleiben bewusst unbeantwortet, da sie für die Darstellung des Charakters nicht wichtig sind.

Lebenserwartung und Reifungsprozess

Die genaue Lebenserwartung eines Allasomorph ist der Sternenflotte unbekannt, jedoch dürfte sie mindestens der menschlichen Entsprechen. Analogien zu anderen Spezies legen gar eine deutlich höhere Lebenserwartung nahe, auch wenn viele Allasomorph in der Vergangenheit frühzeitig durch Gewalteinwirkung verstarben.

Allasomorph reifen schneller als zum Beispiel Menschen, weswegen Emin mit 15 bereits als ausgereift und erwachsen galt.

Gestaltwandel

Fähigkeit zum physischen Gestaltwandlung durch Rekonfiguration auf atomarer Ebene. Allasomorph nehmen alle physischen Merkmale der gewählten Spezies an. In solchen Gestalten müssen Allasomorph Nahrung zu sich nehmen und schlafen und sind zudem anfällig für Krankheiten und Giften. Das gesamte Ausmaß der gestaltwandlerischen Fähigkeiten der Spezies ist noch nicht erforscht, aber es gibt Hinweise darauf, dass der Satz des Massenerhalts nur bedingt auf die Fähigkeiten der Allasomorph anwendbar ist, weswegen spekuliert wird, dass die Spezies irgendwie in der Lage ist, Energie aus dem Subraum zu ziehen beziehungsweise in diesen abzugeben.

Die Fähigkeit zum Gestaltwandel ist angeboren und intuitiv, muss jedoch im Laufe des Lebens gemeistert werden, um auch komplexe Formen zu ermöglichen. Emin ist noch vergleichsweise jung und hat zwar viel Erfahrung darin, einen Menschen zu imitieren, jedoch während seiner Zeit an der Akademie kaum andere Gestalten angenommen, weswegen er in dieser Hinsicht noch als eher unerfahren gelten muss.

Die menschliche Gestalt kann Emin mittlerweile gut und ausdauernd halten. Aber gerade die Wandlung in deutlich größere Gestalten strengt ihn noch sehr an, so dass er sich in solchen Fällen bald ausruhen müsste.

Mimikry und Empathy

Zu den Ãœberlebensstrategien der Allasomorph gehört die Anpassung an fremde Gegebenheiten. Dies geschieht vor Allem körperlich, doch besitzen viele Mitglieder dieser Spezies - darunter auch Emin - eine sehr gute Beobachtungsgabe für das Verhalten anderer, was ihnen nicht nur die kulturelle Integration erleichtert, sondern auch eine gewisse Empathie mit sich bringt, die durch die Deutung von Körperhaltung, Geruch und Mikroexpressionen entsteht. Bei Humanoiden wie Menschen bewirkt dies zudem, dass Allasomorph recht gut darin sind, zu erkennen, wenn jemand lügt.

Sonstiges

  • Während seiner Zeit auf der Akademie war er Mitglied der Theatergruppe, was Emin sehr genossen hat. Allerdings kam es mit dieser irgendwann zum Zerwürfnis, als sich Emin für eine Rolle verwandelte und dies von manchen Kadetten - die nicht wussten, dass er kein Mensch war - nicht gut aufgenommen wurde.

  • Emin verfügt in menschlicher Form über eine schöne Tenor-Stimme, die er mit Gesangsunterricht im Stil des Operngesangs zwei Jahre lang grundlegend geschult hat. Das reicht bei Weitem nicht, um professioneller Sänger zu werden, jedoch kann man sich seinen Gesang durchaus anhören - wenn man Operngesang mag.

 


Hobbies

Emin hat keine festen Hobbies, sondern probiert gerne neue Dinge aus. Allerdings kann es sein, dass er schnell das Interesse an Dingen verliert, bei denen er glaubt, das sie nicht mehr viel Neues zu bieten haben. Das ist zum Beispiel der Grund, warum er seine Gesangsausbildung abgebrochen und kein Musikinstrument gemeistert hat.

Da er Bücher als Wissensquelle entdeckt hat, liest er viel und gerne - nicht nur Sachbücher, sondern und vor Allem auch Romane und ReiseberichteZudem ist er vom Theater und der Oper fasziniert und sieht viele Stücke auch als Spiegel ihrer Kultur und des jeweiligen Zeitgeists.

Emin verfasst in regelmäßigen Abständen Briefe und Reiseberichte, inklusive Bild- und Tonaufnahmen, die er an seine Cousine Salia schickt. Er lebt quasi ihren Traum (der auch zu seinem wurde) und ist ihr Fenster zu den Wundern des Alls.

 

 


Medizinisches Profil

>> Der Kadett ist ein Allasomorph! Ein verdammtes gestaltwandelndes Energiewesen, über dessen Spezies wir so gut wie nichts wissen! Was soll ich hier denn ihrer Meinung nach untersuchen? Das wäre nicht einmal gebildetes Raten! Also ehrlich, manchmal hat das Flottenkommando Vorstellungen"¦ <<

-- Gelöschter Eintrag von Dr. Abraham Jepediah Kurov, Sternenflotten-Akademie San Francisco, 2408

Da über die Spezies der Allasomorph so gut wie keine medizinischen Daten vorliegen und sie sich zudem als gestaltwandelnde Energiewesen in ihrer Physiologie grundlegend von den meisten Spezies der Föderation unterscheiden, wird sich ein Mediziner bei gesundheitlichen Problemen stark auf Intuition und Analogieschlüsse verlassen müssen. Immerhin sind Allasomorph durch ihre Anpassungsfähigkeit widerstandsfähig und in der Lage mit einer Vielzahl von Umweltbedingungen und Erregern umzugehen. In physischer Gestalt sind sie allerdings, wie andere Spezies auch, anfällig für Erkrankungen und Gifte. Warum sie in diesem Falle nicht einfach in die natürliche Form wechseln, ist unbekannt - möglicherweise verhindern manche Krankheiten diese Form der Umwandlung.

Krankheiten & Gesundheit

Während seiner Zeit auf der Sternenflottenakademie steckte er sich im ersten Semester reihenweise mit typischen Kinderkrankheiten (z.B. Masern, Windpocken, Tonsillitis) an, konnte diese jedoch - auch dank seiner Physiologie - gut ausheilen und so eine Resistenz gegen die weit verbreiteten Krankheiten des Föderationsraums entwickeln, die der eines durchschnittlichen Föderationsbürgers entspricht.

 


Klassifzierte Sektion

keine Einträge

 


NRPG-Bemerkungen zum Spiel

"Oh, ein Gestaltwandler?" - Ja, der Charakter gehört einer gestaltwandelnden Spezies an und könnte als solcher viel Unfug anstellen. Allerdings soll diese Fähigkeit bei Weitem nicht zum definierenden Merkmal des Charakters werden, sondern eher Beiwerk sein. Ganz so, wie Odo in der Serie DS9 nicht zum problemlösenden Kampfmonster und einsamen Wolf wurde, sondern als Leinwand für die Suche nach Moral, Menschlichkeit und Ethik genutzt wurde, geht es bei Emin auch und vor Allem um die Neugier auf das Unbekannte, um das Entdecken an sich und den unversperrten Blick auf Spezies, Kulturen und Normen. Im Gegensatz zu Odo oder Data sucht Emin dabei aber nicht seine Menschlichkeit oder seinen Platz in der Welt, sondern will wissen, was "dahinter" ist. Er ist Pionier und Erkunder, der stets das Unentdeckte sucht und diesem mit fast kindlicher Naivität entgegen tritt. Dabei kann er aber sehr wohl als Prüfstein für Moral, Ethik und Vorurteile dienen. Was ist richtig, was ist falsch? Können Regeln, Direktiven und Normen gebrochen werden oder haben sie immer und unter allen Umständen Gültigkeit? Das sind die Arten von Themen, die ich mit Emin gerne bespielen würde. Auch das Eintauchen in soziale Beziehungsgeflechte, das Spiel um Beziehungen und zwischenmenschlichen ist etwas, auf was ich mich gerne einlasse.

Was Emin nicht tun wird, ist ständig zum "großen, bösen Wolf" zu werden, um alle Probleme mit Gewalt zu lösen. Ebenso wenig wird er zum Spaß wandeln, um andere beim Duschen zu beobachten (er weiß, dass das falsch ist) oder zum Superspion werden. Natürlich bedeutet das nicht, dass er seine Fähigkeiten nie einsetzen wird - aber bitte alles mit Augenmaß.

Und bitte bedenkt, dass auch 2415 nur wenige Mitglieder der Sternenflotte von den Allasomorph (mehr als Gerüchte) gehört haben. Die Fremdartigkeit der Spezies und das gemeinsame Entdecken einer kaum beschriebenen Kultur empfinde ich ebenfalls aus reizvoll.

 

Coded with validXHTML, CSS and tested for WCAG Priority 2 Conformance.

Powered by Website Baker, design by gavjof