skip to content

 

Yvonne Renárd

 

 

 
Status PC
Spieler Lasse W. 
Dienstliche Informationen
Ranggrafik Lieutenant junior grade
Rang Lieutenant (jg.)
Posten stv. FLG / CAG
Stationierung USS Odyssey
Biographische Informationen
Geburtstag 12.08.2368 
Geburtsort Nordwijk/Europa/Erde
Familienstand ledig, Single
Eltern

Vater:
Paul Renárd, *17.6.2338
+9.11.2382  

Mutter:
Karen Renárd, geb. Sommer, *5.3.2341 

Physische Beschreibung
Spezies Mensch
Geschlecht weiblich 
Größe 173 cm 
Gewicht 63kg
Haarfarbe blond, mit hellbraunen Strähnen, schulterlang
Augenfarbe dunkelbraun 
Politische informationen
Bürgerschaft UFP 
   

Lebenslauf

Yvonne Renárd wurde am 20.8.2368 geboren und wuchs in dem auf, was im Allgemeinen eine "intakte Familie" genannt wird. Obwohl ihre beiden Eltern berufstätig waren -Karen als technische Ingenieurin bei Bork Industries, Paul als einfacher Mitarbeiter im diplomatischen Korps der Föderation- widmeten sie ihrem einzigen Kind so viel Zeit und Aufmerksamkeit wie sie konnten.

So gab es in Yvonnes früher Jugend nur wenige Situationen, in denen über einen längeren Zeitraum hinweg nicht wenigstens einer ihrer Elternteile für sie greifbar war, sei es, um mit ihr ein Spiel zu spielen oder um sie zu trösten, wenn sie Ärger hatte.

Diese Fürsorge hatte allerdings nicht nur positiven Einfluss auf Yvonne. Zwar war es ihren Eltern schon früh gelungen, ihr moralische Grundprinzipien der Föderation, wie die Unantastbarkeit von Leben und Besitz, zu vermitteln, andererseits war es ihnen nicht gelungen, ihr im gleichen Maße die Bedeutung von Regeln oder deren Einhaltung zu vermitteln; oftmals haben ihre Eltern darüber hinweg gesehen, wenn sie z.B. Abends anstelle ins Bett zu gehen und zu schlafen noch heimlich mit einer Taschenlampe bewaffnet Comics las, solange ihr Kind glücklich war.

Mit der Zeit bemerkte Yvonne dies und versuchte herauszufinden, wie weit sie gehen konnte: sie schlich sich nachts in die Küche und naschte von der Obsttorte für den nächsten Tag oder mischte ein Abführmittel in das Futter des Familienhundes. Die Reaktion ihrer Eltern war fast immer gleich. Zunächst wurden sie wütend und wiesen Yvonne zurecht, aber spätestens nach zwei Tagen war der Vorfall ohne Konsequenzen vergessen.

Ihre Grenze fand Yvonne schließlich, als sie eines Tages mit einem Modellbausatz eines unbezahlten Typ-9 Shuttles und einem aufgebrachten Gemischtwarenhändler vor ihren Eltern stand. Diesmal endete die Angelegenheit jedoch nicht mit einigen schnell vergessenen bösen Worten, sondern mit einem zweimonatigen Stubenarrest.

Nach den zwei Monaten (es viel ihrem Eltern schwer, aber sie setzten die Strafe nicht einen Tag früher aus) hatte Yvonne ihre Lektion gelernt, auch wenn es ihr bis heute widerstrebt, einer ihrer Meinung nach unsinnigen Regel folge zu leisten.

Im Alter von 14 Jahren verlor Yvonne ihren Vater. Paul Renárd hatte sich ein knappes Jahr zuvor bei einer Dienstreise auf Zifras, einer dünn besiedelten Sumpfwelt innerhalb der Föderation, eine Infektion mit einem damals noch nicht bekannten Virusstamm zugezogen, der ihn in den folgenden Monaten langsam tötete.

Karen und Yvonne kümmerten sich so gut sie konnten um Paul, aber da es für die -glücklicherweise nur von einer zifrischen Mückenart übertragenen- Krankheit kein Gegenmittel gab, verstarb er am 9.11.2384.

Von 2375 bis 2387 besuchte Yvonne verschiedene Grund- und weiterbildene Schulen auf der Erde. Nach ihrem Schulabschluss begann sie zunächst eine Lehre als Handelskauffrau, brach diese aber schon nach wenigen Monaten ab, weil sie sich nicht mit ihrem Vorstellungen deckte. Einige Zeit lang jobbte sie als Hilfskraft in verschiedenen Anstellungen, unter anderem auch in der Firma, die ihre Mutter beschäftigte. Keine dieser Anstellungen sagte Yvonne jedoch längerfristig zu, und so entschloss sie sich schließlich ein zweites Mal zu einer Ausbildung. Diesmal viel ihre Entscheidung auf die Akademie der Sternenflotte - anscheinend eine bessere Wahl, denn sie zog ihre 2389 begonnene Ausbildung ohne Abbruch durch.

2393 Erfolgreicher Abschluss der Sternenflottenakademie und Beförderung zum Fähnrich

2393 Versetzung auf die USS Penrose und Ernennung zum FLG

2395 Beförderung zum Lt. (jg).

2397 Ernennung zum 2. Offizier, nachdem ihr Vorgänger pensioniert wurde.

2398 Beförderung zum Lt(sg).

2400 Versetzung auf die USS Archer und Beförderung zum ersten Offizier

2401 Beförderung zum Lt.Cmdr

2404 Beförderung zum Commander

2406 Im Anschluss an einen Urlaub unerlaubte Abwesenheit von der Einheit. Nach Untersuchung des FKOMs als desertiert geführt, Rechte und Privilegien als Sternenflottenmitglied eingefroren.

2411 Nach fünf Jahren unerlaubter Abwesenheit Rückmeldung beim FKOM. Nach Prüfung des Falles Degradierung zum Fähnrich und Versetzung als stellvertretende FLG auf die USS Achilles.

2413 Beförderung zum Lt. jg. und Versetzung zur stellvertretenden FLG und CAG auf die USS Odyssey.

2416 Ernennung zum 2O/FLG. Am folgenden Tag für vermisst erklärt, nachdem ein von ihr geflogener Runabout über dem Planeten Carraya 3 zerstört wurde.


Psychologisches Profil

Yvonne Renárd ist eine weltoffene Frau, die davon überzeugt ist, dass es für jedes Problem eine Lösung gibt - man muss sie nur finden. Diese Eigenart geht vermutlich auf ihre Schulzeit zurück; damals hatte sie, um den Oberstufenkurs "Kunst und ihre Aussage über den Künstler" besuchen zu können kurzerhand einen anderen Schüler von der Teilnehmerliste gelöscht und durch sich ersetzt.

Auch wenn Yvonne -unter anderem bedingt durch die strenge Ausbildung an der Akademie- inzwischen nicht mehr zu derart drastischen Mitteln greift, so vertritt sie noch immer die Ansicht, dass man es manchmal `nicht so genau nehmen´ muss, solange das Endergebnis stimmt und niemand, der es nicht verdient hätte, zu schaden kommt. Nepotismus findet sie gut, zumindest, sofern er ihr zugute kommt.

Yvonne geht offen und direkt auf andere Personen zu und macht keinen Hehl daraus, was sie von ihnen findet. Daraus können feste Freundschaften, aber auch erbitterte Rivalitäten entstehen, die Yvonne beide mit Hingabe pflegen kann. In Gesprächen sagt sie ihre Meinung und unterstecht dies oft mit einer flapsigen Bemerkung. Dies sollte jedoch nicht darüber hinweg täuschen, das sie sich bisweilen selbstsicherer gibt als sie ist.

Über die Gründe und die Zeit ihrer Abwesenheit von der Sternenflotte gibt Yvonne sich verschlossen. Obwohl sie durchaus über diese Zeit spricht, gibt sie meistens nur Randepisoden preis, die eine Rekonstruktion der fünf Jahre schwer machen, zumal sich der Wahrheitsgehalt ihrer Aussagen nicht immer überprüfen lässt. Über ihre Motivation hinter dieser Schweigsamkeit kann nur spekuliert werden, möglicherweise steckt jedoch nichts weiter als eine ausgeprägte Abneigung gegenüber einer offengelegten Privatsphäre dahinter, durch die sie auf der Archer bereits in Konflikt mit der Federation Prawda geraten ist.

Nach mehreren gescheiterten Beziehungen, an deren Ende sie sich die Schuld gibt, und einer unerwarteten Liebeserklärung eines kurz darauf verschollenen Freundes, ist Yvonne derzeit (Ende 2417) wieder Single. An einer neuen Partnerschaft ist sie nicht interessiert, sondern will sich zunächst einmal einige Sachen 'auf die Reihe' kriegen. Einer gelegentlichen Affäre oder einem One-Night-Stand ohne Verpflichtungen gegenüber ist sie jedoch nicht abgeneigt.


Spezialgebiete

Sprachen

Beherrscht Deutsch und Vulkanisch fließend sowie gutes Fren (Ferengi).
Darüber hinaus mäßige Rihankenntnisse (Romulanisch).

Ausbildungsschwerpunkte Sternenflotte

Shuttlefluglizenz Klassen 9, 10-12, 14-16, 18
Fluglizenzen für Raumfahrzeuge der Peregrine-, Valkyrie- und Danube-Klasse; Rufzeichen: Ermelyn
Taktische Grund- und erweiterte Ausbildung; Schwerpunkt Evasivtechniken
Brückenoffizierspatent
Personalführung
Logistik
bewaffnete (Phaser) und waffenlose Selbstverteidigung (mit guten bzw. befriedigenden Leistungen)
stellare Navigation
Allgemeine Technik der Sternenflotte (Übersichtskurs)
begrenzte IDV (isolineare Datenverarbeitung)-Kenntnisse (auf der USS Penrose erworben)

 


Hobbies

Interessengebiete (Auswahl)

Soziostruktur des romulanischen Volkes
Soziostruktur der Ferengi
Frühvulkanische Literatur
Modellbau (vorzugsweise Raumschiffe der letzten zwei Jahrhunderte)
El`Aurianische Weine
Gagh-Aufzucht
Kochen
Volleyball
Chansons
 


Medizinisches Profil

Yvonne Renárd ist körperlich in guter Verfassung. Kinderkrankheiten, wie z.B. Masern, haben bei ihr ebenso wenig bleibende Schäden hinterlassen wie ein Armbruch, den sie sich in ihrer Schulzeit während des Sportunterrichts zugezogen hatte.

Sie verfügt über eine gute Auge-Hand-Koordination und Kondition, welche sie sich durch regelmäßiges Training erhält - wobei der Schwerpunkt dieses Trainings eher auf den Bereichen Ausdauer, Schnelligkeit und Beweglichkeit als bloßer Kraft liegt.

Medizinische Untersuchung

Subjekt: Yvonne Renárd Zweck : Untersuchung bezüglich möglicher Eignung für die Wiederaufnahme des Dienstes Zeit : SZ 170308.6

Die Patientin ist bei guter Gesundheit, auch wenn ein erhöhter 1,3,7-Trimethylxanthin-Spiegel festzustellen ist. Somit gibt es keine medizinischen Gründe, die gegen eine Wiederaufnahme des Dienstes sprechen.

Der Gründertest verlief negativ.

Dr. Lara Gustabi

z.H. FKOM, Personalabteilung

 


Referenzen

Psychologische Beurteilung von Lt(jg). Yvonne Renárd, 4.6.2398 (SZ 40406.8); von Fhn. Joaquin Ruach, CNS USS Penrose

Betreff:Eignung von Lt(jg). Renárd für die Beförderung zur Lt(sg).

Lt(jg). Renárd versieht seit 5 Jahren ihren Dienst auf der USS Penrose, davon die letzten drei als 2. Offizier. Während dieser Zeit ist sie ihren Dienstverpflichtungen größtenteils gewissenhaft und zuverlässig nachgekommen und hat sich auf dem Schiff ein Anzahl von Freunden gefunden, die weit größer ist als die Anzahl derer, zu denen sie eine eher gespannte Beziehung hat.

Lt. Renárd ist eine kontaktfreudige Person, die wenig Probleme damit zu haben scheint, auf andere zuzugehen und sich mit ihnen anzufreunden oder sie um deren Meinung zu fragen. Des weiteren hat sie in den vergangen Jahren mehrfach bewiesen, das sie hinter der Crew steht und ein offenes Ohr für ihre Probleme und Wünsche hat - sofern diese einen vernünftigen Hintergrund haben.

Ein weiterer Punkt, der für Lt. Renárd spricht, ist das bei ihrem Handeln das Wohl des Schiffes und der Besatzung im Vordergrund stehen; außerdem würde sie von der Besatzung nichts verlangen, das zu tun sie selbst nicht bereit wäre.

An Gründen, die aus meiner Sicht gegen Lt. Renárd sprechen, möchte ich aufführen, das sie bisweilen recht spontan reagiert und sich nicht immer die nötige Zeit nimmt, verschiedene Handlungsalternativen abzuwägen.

Insbesondere in Stresssituationen tendiert sie dazu, übereilt zu reagieren. Ihre Prioritäten werden davon allerdings nicht beeinträchtigt.

Eine weitere Schwäche von Lt. Renárd ist, das sie, obgleich sie bereit ist, jemanden um Rat zu fragen, nur ungern einen ungefragten Rat annimmt. Üblicherweise reagiert sie in solchen Fällen recht abweisend, bisweilen sogar arrogant, je nachdem, wie angemessen der Ratschlag der Situation ist. In der Tat ist diese Eigenschaft von ihr der Hauptgrund dafür, das sie sich mit einigen Crewmitgliedern nicht so gut versteht wie mit anderen.

Auch fällt es ihr -wie ich finde überraschenderweise- schwer, sich anschließend für ihr Verhalten zu entschuldigen, auch wenn ich der Überzeugung bin, das sie durchaus den Wert eines Ratschlags erkennt.

Zusammenfassend sehe ich Lt(jg). Renárd als eine durchaus fähige Offizierin an, und ich unterstützte ihre Beförderung zur Lt(sg).

gez. Fhn. Joaquin Ruach CNS USS Penrose

z.H. Cmdr. Anastasia Auriga, CO USS Penrose
Lt.Cmdr. Halcyon Tokar, EO USS Penrose
Cdor. McTalbot, Ganymed

Empfehlungsschreiben bzgl. Beförderung zum Commander

Cmdr Renárd hat in den letzten vier Jahren, in denen sie als EO auf der USS Archer gedient hat, außergewöhnliche Leistungen erbracht. Ihr offenes, kontaktfreudiges Wesen ermöglichte viele Anknüpfpunkte mit der Crew. Besonders betonen möchte ich ihre integrative Funktion, viele verschiedenartige Besatzungsmitglieder der unterschiedlichsten Spezies begeistern und motivieren zu können. Verschiedene Crewmitglieder haben Cmdr Renárd wiederholt als das "Herz" der Archer bezeichnet - ein Bild, dem ich nach der ausführlichen Erklärung besagter Crewmitglieder zustimmen kann. Sie hat ihre Loyalität gegenüber Föderation, Sternenflotte, Schiff und Crew, wenn auch nicht immer in dieser Reihenfolge, mehrfach unter Beweis gestellt. Ihren Mut und ihre Entschlusskraft stellte sie eindrucksvoll unter Beweis, als sie die Besatzung der Archer organisierte und einen Angriff auf das Schiff abwehrte. In verlustreichem Kampf besiegte sie eine übermacht von mehreren hunderttausend Tribbles - sie selbst mit über 1000 bestätigten Abschüssen - und eroberte das Schiff aus den Kl^H^HFänge^H^H^H^H^HFellen der Invasoren zurück.

Mit Cmdr Renárd besitzt die Archer eine respektierte Führungsoffizierin. Ich bin mir sicher, dass die Sternenflotte diese bemerkenswerte Frau weiter fördern und in den Rang eines Commanders erheben sollte.

gezeichnet Cpt Tarrychk 'tRRRg BrocrargRn CO USS Archer

 


Klassifzierte Sektion

Wie mittlerweile bekannt wurde verbrachte Yvonne zumindest einen Teil ihrer fünfjährigen Abwesenheit im Mylasa-Sektor, einem rechtsfreien Raum in der Nähe des romulanischen Hoheitsgebiets, wo sie unter anderem als Schmugglerin aktiv war und Kontakte zur Unterwelt besaß. Jedoch hält sie sich weiterhin zu dem Thema bedeckt. Die einzige Person auf der Odyssee, die tiefere Einblicke in diese fünf Jahre erhalten hat, ist Skyla Lyma - und auch dies hauptsächlich über ihren knotakttelepathischen Tribble.

 

Coded with validXHTML, CSS and tested for WCAG Priority 2 Conformance.

Powered by Website Baker, design by gavjof