skip to content

 

Skyla Lyma

 

 

Skyla Lyma
Status PC
Spieler Skyla 
Dienstliche Informationen
Ranggrafik Commodore
Rang Commodore
Posten CO 
Stationierung USS Odyssey
Biographische Informationen
Geburtsjahr 2370 
Familienstand ledig 
Eltern

Mutter:
Suzanne Lyma 

Geschwister  -
Physische Beschreibung
Spezies Sylener
Geschlecht weiblich 
Größe 199 cm 
Gewicht 85kg
Haarfarbe Weiß
Augenfarbe eisblau 
Aussehen helle Hautfarbe
Verhalten kühl/distanziert 
Politische informationen
Bürgerschaft Sylene 
   

Lebenslauf

Geboren 2370 auf dem nicht zur Föderation gehörenden, aber seit 324 Jahren von Menschen besiedelten Planeten Sylene im System der Sonne Mykonos. Tochter von Suzanne Lyma. Im Alter von 12 Jahren wurde die Mutter ermordet, seither Vollwaise. Schlug sich bis zum Alter von 16 als Straßenkind mit diversen Gaunereien und Dienstleistungen durch.

Sylene ist ein Minenplanet, auf dem nur der Profit der Minen zählt, Menschenrechte werden nicht beachtet. Der Planet ist ein beliebter Umschlagplatz von Schmuggelgut und anderen illegalen Waren und Dienstleistungen. Aufstieg in der Hierarchie des Planeten nur möglich durch Geburt oder besondere Begabungen und Merkmale, wie z.B. Aussehen oder Skrupellosigkeit. Das so genannte Gesetz schützt auf Sylene immer die Mächtigen. Hast du Macht, Einfluss und/oder Geld, kannst du dir auf Sylene alles erlauben.

Die Besiedelung Sylenes erfolgte noch durch Slowships, mit den Siedlern in Kryostase. Die Aufbaujahre Sylenes waren durch Entbehrungen seitens der Bevölkerung und Seuchen gekennzeichnet. Da Sylene ein Eisplanet ist, musste die Bevölkerung mittels hydroponischen Gärten und überkuppelten Farmen sowie Konzentratnahrung versorgt werden. Erst die Entdeckung des Planeten durch andere raumfahrende Rassen brachte die überlichtschnelle Raumfahrt und bis dahin viel weiterentwickelte Technologie wieder auf den Planeten. Die verschiedenen Rassen erkannten bald die strategisch günstige Lage eines Planeten ohne ernsthafte Gesetzgebung sowie seiner Rohstoffressourcen und ließen ihm seine Unabhängigkeit. Heute ist auf Sylene fast jede raumfahrende Rasse vertreten, wenn auch viel galaktischer Abschaum dort zu finden ist. Der Planet bietet sich z.B.: für Ferengis oder Briem als unkontrollierter Handelsplatz.

Sylene war inzwischen reich genug, um seine Unabhängigkeit durch eine stetig wachsende Flotte zu schützen.

Skyla erkannte schon bald, dass sie von diesem Planeten weg wollte. Ihr Aufstieg in der sylesischen Hierarchie begann, als sie im Alter von 16 Jahren Sr. Ian Desmoins seinen Kreditchip auf offener Straße stahl und ihn ihm dann zurück gab. Desmoins, zu der Zeit Kommandant der lokalen Polizei erkannte ihren Mut und Geschick und nahm sie in seine persönliche Truppe auf.

Einmal in der Nähe der Macht begann ihr Aufstieg. Skylas jahrelange Erfahrung auf den Strassen Sylene Centrals, ihr Wille zum Erfolg, ihre Zielstrebigkeit und Skrupellosigkeit brachten sie bald an die Spitze von Sylenes Sicherheitsstruktur.

Ihr endgültiger Durchbruch war die Niederschlagung des großen Minenarbeiteraufstandes von 2392, als sie durch eine List die Führer des gewalttätigen Aufstandes festsetzte und sie so - entgegen ihren Befehlen sie hinzurichten - zu Verhandlungen mit den Chefs der Company zwang. Als Endergebnis wurde der La´aren Minenkomplex, Sylesias größte Tritium-Mine, den die Aufständischen besetzt gehalten hatten, ohne größere Produktionsausfälle oder Beschädigungen gerettet. Die schließlich getroffene Vereinbarung brachte nicht nur den Minenarbeitern bessere Arbeits- und Lebensbedingungen, sondern steigerte dadurch auch die Produktivität der Mine. Außerdem machte der Vertrag Skyla reich - sie hatte sich 2% des Gewinns der Produktionssteigerung gesichert.

Das sylenische Regierungssystem, welches von den großen Minencompanies dominiert wird, übernahm Skylas Vereinbarungen mit der La´aren Mine auch für alle anderen Minen Sylenes - und machten Skyla so noch reicher.

Sie selbst verlor aber ihr Ziel, Sylene zu verlassen nie aus den Augen. Ihrem Ziel einen Schritt näher kam sie, als der Präsident Sylenes von einer galaxisweiten Mafiaorganisation ermordet wurde. Ihr Chef, Ian Desmoins wurde aufgrund der nachfolgenden Unruhen zum Chef der sylenischen Space Navy, einer damals noch relativ kleinen aber schlagkräftigen Flotte von Schiffen, welche das System der Sonne Mykonos kontrollierte und gegen Piraterie und andere unfreundliche Übergriffe schützte.

Skylas Stern stieg weiter, als sie die Mörder des Präsidenten ausfindig machte, und - obwohl keiner der Attentäter diese Begegnung überlebte - so den Mafiaübernahmeversuch von außen verhinderte.

Sowohl der sylenischen Regierung, und mit ihr auch den Companies war die Tragweite dieser Leistung bewusst.

Skyla nutzte ihren neuen Einfluss, um auch zur Raumflotte zu gehen. Inzwischen war sie 22, und hatte sich durch verschiedene Fortbildungskurse nicht nur ihre Kenntnisse in Nahkampftechniken verfeinert, sondern auch im Erfahrungen im infiltrieren von fremden Computersystemen, crowd-control, Taktik und Strategie gesammelt. Außerdem hat sie ein sehr gut ausgeprägtes Improvisationstalent.

Einmal bei der sylenischen Sternenflotte setzte sie ihre Studien fort, machte ihren Abschluss in Flottenstrategie, belegte vertiefende Kurse in Hochenergietechnik und Kybernetik, und erhielt außerdem noch eine abgeschlossene Ausbildung als Kampfpilotin für Jagdschiffe der sylenischen LAU-Klasse. Mit 26 war sie Kommandantin von Sylenes damals größter COU - Carrier Offensive Unit - der Jinx Mistress.

In diesem Jahr hatte sie auch ihren ersten direkten Kontakt mit der Sternenflotte der Föderation. Ein Forschungsschiff, die USS John Paul Hook, war nach einer Plasma Explosion schwer beschädigt im Schwerkraftschacht eines Gasriesen in einem benachbarten Sonnensystem gefangen.

Skylas Schiff war das Einzige nahe genug um noch rechtzeitig zur Hilfe kommen zu können. Also setzte sie sich über alle ihre gegenteiligen Befehle hinweg und flog los (Sie nannte das "Befehle anpassen").

Als die Jinx Mistress bei dem Gasriesen ankam, war die John Paul Hook schon so tief im Schwerkraftschacht, dass eine Rettung des Schiffes mit Skylas Bordmitteln nicht mehr möglich war. Die ionengeladene Atmosphäre des Planeten verhinderte beamen auf lange Entfernungen, also musste sie den Abstand zwischen den beiden Schiffen verringern. Skylas Flug mit der Jinx Mistress durch die Atmosphäre des Gasriesen war riskant, und richtete auf ihrem Schiff einiges an Schäden an - die Jinx Mistress - niemals für den Flug in Atmosphären ausgelegt - hatte mehrere Hüllenbrüche zu verzeichnen - aber es gelang ihr, alle Überlebenden der Hook zu bergen.

Erfolg rechtfertigt vieles, so bekam sie zurück auf Sylene einen Orden anstatt des Kriegsgerichtsverfahrens welches sie erwarte hatte, gekoppelt mit einer Einladung der Sternenflotte die Starfleet Academy als Austauschoffizier zu besuchen.

Skyla nahm natürlich an.

Daher ist Sternenflotten-Captain Lyma inzwischen auch Commodore der SSN, und in beiden Navys mit aktivem Patent.

Die politische Situation Sylenes hat sich seit dem Eintritt von Skyla in die Sternenflotte gewandelt. Aus dem Ein-Planeten-Staat ist ein mehrere Planeten umspannendes Reich mit einer großen Navy geworden - die Sylenische Hegemonie.


Infos dazu unter:
http://de.groups.yahoo.com/group/USS-Achilles/message/3158
http://de.groups.yahoo.com/group/USS-Achilles/message/3161
http://de.groups.yahoo.com/group/USS-Achilles/message/3165
http://de.groups.yahoo.com/group/USS-Achilles/message/3168

Einige Hintergrundinfos zu Skylas Laufbahn in der SSN:
http://de.groups.yahoo.com/group/USS-Achilles/message/4042
http://de.groups.yahoo.com/group/USS-Achilles/message/843
http://de.groups.yahoo.com/group/JV_5/message/2431

Und ein paar Posts zu Skys Vergangenheit als CSO:
de.groups.yahoo.com/group/USS-Bell/message/1304
de.groups.yahoo.com/group/USS-Bell/message/1310
de.groups.yahoo.com/group/USS-Bell/message/1313
de.groups.yahoo.com/group/USS-Bell/message/1322


Traditionen: Aufgrund der besonderen Situation der Kolonie auf Sylesia steht das Wohl der Menge immer unabdingbar über dem Wohl des Einzelnen Alle akzeptieren das, und sind auch bereit für die Menge zu sterben.

Glauben: nur an sich selbst, unerschütterlicher Glaube an Ihre eigenen Fähigkeiten. Arbeitet als Teil eines Teams wenn notwendig, zieht aber eigenverantwortliche Operationen vor.

Sehr enge Beziehung zu ihrem ehemaligen Chef/Mentor/Geliebten/Vertrauten Sr. Ian DesMoines, dem derzeitigen Präsidenten der neugegründeten Hegemonie Sylene

Ambitionen: weg von Sylene, sie hat ein sehr ambivalentes Verhältnis zum Planeten ihrer Geburt

Hobbies: Alte Bücher, Kampfsport, ihren Jäger Chrysla fliegen, den sie überall mithin nimmt, Tar-Aym-Krangs trinken, am besten mit echtem sylesianischen ICE - der einzig wahre Tar! Und deren manchmal zuviele...

Verdruss/Ärgerlichkeiten: Nicht immer bereit, Befehlen zu folgen wenn sie eine bessere Möglichkeit sieht, reagiert dann ungehalten. Reagiert heftig bis zu gewalttätig auf ungewollte sexuelle Angebote.

Empfehlungsschreiben: Vom Kapitän der verlorenen John Paul Hook

Disziplinare Vermerke: Stur, legt manche Befehle unkonventionell aus, um ihren Vorstellungen zu entsprechen, wenn sie eine bessere Lösung hat

Auszeichnungen: diverse Tapferkeitsorden


Psychologisches Profil

Kühl, berechnend, unkonventionell und skrupellos, ist meist sehr geradlinig in der Verfolgung ihrer Ziele, kann aber auch hinterhältig sein.
Sie ist bereit hohe Risiken eingehen wenn sie sie als gerechtfertigt sieht.

Spricht nicht gerne über ihre Kindheit, oder ihren Aufstieg in der sylenischen Hierarchie. Viele Erinnerungen an die sie nicht unbedingt erinnert werden möchte.

Reizbarkeit: Niedrig

Nervosität: Niedrig

Verschlossenheit (Einzelgängertum): Auf persönlicher Ebene sehr, aufgrund ihrer Erfahrung auf der Strasse. Sehr teamfähig mit Personen die sie als kompetent ansieht, zieht aber eigenverantwortliche Missionen vor


Spezialgebiete

Zivile Vorbildung
Straßenkind Erfahrung
Spricht aufgrund ihrer Kindheit verschiedene Sprachen fließend (klingonisch, ferengi, cardassianisch) rudimentäre Kenntnisse einiger anderer Sprachen.
Kälteunempfindlichkeit, durch generationenlanges leben in Eishöhlen. Dafür wenig Toleranz für Hitzen


Hobbies

Espresso trinken


Medizinisches Profil

Gesund, diverse Bioimplantate anstelle von im Einsatz zerstörten Knochen


Haustier

Dingsbums, ein V2-Tribble. 
Eine fliegende, pelzige Kreatur vom Sonnenplaneten.
Für gewöhnlich ist Dingsbums immer bei ihr, um Skylas Hals gewickelt und in seine eigene Schwanzspitze verbissen. Ansonsten sitzt er gerne auf den Lehnen von Skys Stühlen, wo er durch Berührung losen Kontatkt mit ihr hält.

"Dingens" liebt Walnüsse, die er mit seinen messerscharfen Zähnen und geschickten Händen problemlos öffnen kann
Der V2-Tribble ist telepathisch begabt und offensichtlich von einer gewissen - noch unbekannten - Intelligenz.
Er verfügt außerdem über die Fähigkeit, Personen die mit ihm in Berührung sind, vor Telepathen und Empathen abzuschirmen und hat sehr starke Verteidigungsfähigkeiten, sollte er sich angegriffen fühlen
Außerdem verfügt er über sehr scharfe Krallen (ähnlich die einer Katze) sowie messerscharfe Zähne.
Er reagiert auf Emotionen in seiner Umgebung, aber in erster Linie auf die von Skyla und hat mit ihr eine Art thelepathischer Verbindung aufgebaut, die es Sky und Dingens ermöglicht, Bilder und Emotionen auszutauschen. Direkte Sprache ist keine möglich, aber für eine einfache Kommunikation reicht es. Dingsbums muß dazu aber Körperkontakt zu Sky haben.
Sein Körper ist sehr wandelbar, von lang und schmal zu rund und kugelig - ein Zeichen von Wohlbefinden.
Dingsbums kann fliegen, zieht es aber vor, getragen zu werden. Seine Flügel verschwinden im angelegten Zustand unsichtbar in seinem Fell.

Klassifzierte Sektion

keine Einträge

 

Coded with validXHTML, CSS and tested for WCAG Priority 2 Conformance.

Powered by Website Baker, design by gavjof