skip to content

 

Fiona MacKenzie

 

 

 
Fiona MacKenzie
Status PC
Spieler Mac
Dienstliche Informationen
Ranggrafik Ensign
Rang Ensign
Posten CSO
Stationierung USS Odyssey
Biographische Informationen
Geburtstag 17.04.2388
Herkunft Achnasheen / Schottland, Erde
Familienstand ledig
Eltern

Vater: David MacKenzie
Mutter: Moira MacKenzie geb. Cullon

Geschwister -
Physische Beschreibung
Spezies Mensch
Geschlecht weiblich
Größe 179 cm
Gewicht 75 kg
Haarfarbe kupferrot, lang, lockig
Augenfarbe intensives blau mit braunen Sprenkeln
Aussehen  
Verhalten  
Kurzinfo  
Politische informationen
Bürgerschaft UFP
 Religion römisch-katholisch

Lebenslauf

2388            Geburt
2394 - 2405 Schulausbildung
2405 - 2407 Ausbildung und Arbeit als Tourismusmanagerin
2407 - 2411 Sternenflottenakademie
2411 - 2413 Abschluss der Sternenflottenakademie und Versetzung zur Sicherheitsabteilung des Flottenkommandos
2413 - jetzt Versetzung als CSO auf die USS Odyssey


Fiona kam in einer regnerischen Aprilnacht zur Welt und verlebte eine glückliche und im Grunde ereignislose Kindheit. Recht früh fand sie Gefallen an Holo-Abenteuern und blieb dieser Leidenschaft bis heute treu. Ihre schulischen Leistungen schwankten je nach Fach und Lehrkraft zwischen gut und versetzungsgefährdet. Das einzige Fach in dem sie wirklich herausragte war Sport. Hier war sie auch Mitglied im örtlichen Turnverein
Nach ihrer Schulausbildung war sie sich über ihren weiteren Weg nicht klar und jobbte in verschiedenen Bereichen bis sie sich aufgrund dem Druck ihrer Eltern schließlich für Tourismusmanagment entschied. Hauptsächlich weil es ihr Spaß machte neue fremde Personen und Spezies kennenzulernen. Mit Ende 20 verliebte sie sich in den Viertel-Klingonen Craig Ratok. Craig war auf einer 'Urlaubstour' bevor er sein ersten Jahr auf der Sternenflotten Akademie beginnen wollte.
Nach einem heftigen Streit mit ihren Eltern wegen ihrer Beziehung zu Craig packte sie eine Tasche und verschwand mit Craig nach San Fransisco.
Die Beziehung zu Craig zerbrach im Laufe des folgenden Jahres, da Craig zu wenig Zeit für Fiona hatte und dann lieber mit seinen Kommilitonen umher zog.
Nach dem finalen Streit mit Craig setzte sich Fionas Sturkopf durch und um ihrem Ex-Freund zu zeigen das sie nicht das Dummerchen vom Land war für das er sie zum Ende der Beziehung hinstellte schrieb sie sich selbst bei der Akademie ein.
Ein weiterer Grund war das sie auf keinen Fall mit eingezogenem Schwanz zurück zu ihren Eltern gehen wollte

Die Aufnahmeprüfung war hart und obwohl sie in keinem Bereich die höchste Punktzahl erreichte, musste die Kommission Fionas Einfallsreichtum und der miserablen Kadettenlage der letzten Zeit Rechnung tragen.
Das erste Jahr an der Akademie hatte sie schwer zu kämpfen, aber nach und nach rückte der eigentliche Grund für ihr Kadettendasein immer mehr in den Hintergrund und sie war fasziniert von all den Möglichkeiten welche die Sternenflotte bot.
Nach dem zweiten Jahr spezialisierte sie sich auf den Bereich Sicherheit und Kommunikation. In beiden Fächern war sie zwar über dem Durchschnitt aber keineswegs die Beste.
Besonders das Fach Shuttleflug machte ihr Probleme. Das fliegen eines Shuttles machte ihr wenig Probleme, allerdings hatte sie immer wenn sie nicht selbst am Steuer saß mit heftiger Raumkrankheit zu kämpfen.

Zu Beginn des dritten Jahres bekam sie einen Verweis wegen ungebührlichem Verhalten einem Offizier gegenüber. Sie hatte ihren vulkanischen Tutor in Diplomatie während eines etwas hitzigerem Disputs schwer beleidigt und beinahe tätlich angegriffen. Trotz des Verweises entwickelte sich mit der Zeit eine Art respektvolle Freundschaft.

Auf Empfehlung des Tutor hin belegte sie dann auch noch den Grundkurs in Medizin. Der Logik zu Folge sollte sie nicht nur lernen wie man Wunden zufügt sondern auch heilt.

Nach ihrer Abschlussprüfung wurde sie zum Ensign befördert und bekam einen kleinen Posten als Sicherheitsoffizier im Flottenkommando.

Das Verhältnis zu ihren Eltern hat sich nach einer Aussprache nach den Abschlussfeierlichkeiten wieder geglättet und auch wenn ihre Eltern nicht völlig zufrieden mit Fionas Berufswahl sind, so sind sie sehr stolz auf ihre Tochter.

 


Psychologisches Profil

Fiona MacKenzie ist eine humorvolle, intelligente junge Frau die ihren Prinzipien treu bleibt und verteidigt. Sie schließt schnell neue Bekanntschaften und ist schwer aus ihrer gleichmütigen Ruhe zu bringen. Sollte man dies jedoch schaffen kann sie sehr wütend und vor allem stur werden. Beide Eigenschaften tendieren in der Regel dazu sie eher in Schwierigkeiten zu bringen. Obwohl sie sehr offen wirkt, gibt sie selten privates von sich selbst Preis.

- Stärken / Schwächen:
Sie hat ein Ohr für Sprachen und obwohl sie nur Föderationsstandart und schottisch-gälisch fließend spricht kann sie sich in den meisten anderen Föderationssprachen rudimentär verständigen. Sie spricht mit deutlich schottischem Akzent, der stärker wird wenn sie sich aufregt oder wütend wird.
Ihre größte Schwäche ist ihr Sturkopf. Wenn sie sich etwas in den Kopf gesetzt hat ist sie nur sehr schwer wieder davon abzubringen.


Spezialgebiete

- Akademie:
Schwerpunktfach 1: Sicherheit
Schwerpunktfach 2: Kommunikation
Grundkurs: Medizin

- zivile Vorbildung: Tourismusmanagment


Hobbies

Holo-Abenteuer, Sprachen, Sport (Parcours / Freerunning),


Medizinisches Profil

Fiona MacKenzie ist Beidhänderin favorisiert aber die linke Seite. Sie hat alle benötigten Impfungen und Immunisierungen für ihren Dienst erhalten. Als Kind hatte sie einen komplizierteren Bruch des linken Armes der durch eine zusätzliche Infektion einen längeren Heilungsprozess nach sich zog und sie heute nicht mehr beeinträchtigt. Ansonsten erfreut sie sich bester Gesundheit.


Klassifzierte Sektion

keine Einträge

 

Coded with validXHTML, CSS and tested for WCAG Priority 2 Conformance.

Powered by Website Baker, design by gavjof