skip to content

Missionsbericht

"Der Schmugglerring"

 

Mission

Suche nach dem Hauptmann
Suche nach entführten Sternenflottenoffizieren

Missionsstart

SD 201005

Missionsende

SD 210507

 


Mit der Mission beauftragt:

USS Odyssey (CO: Commodore Skyla Lyma)

Personelle Veränderungen während der Mission:

Killed in Action:

CWI – Valen Rix
CSO – William Nathan Payne
OPS – Jack Blake


An Bord versetzt worden:

Team Leader Special Forces – 1st Lt. Dr. Juliette De Moncoeur
Barkeeper – Pierce Westerman
Misspec – Lt. DDR. Tamara Jade
CNS – Ens. Alison Armstrong
CM – Ens. Nal Du’lam
stv. CWI – Ens. Anvidur Herdisdottir
stv. CSO – Ens. Fiona MacKenzie
stv. OPS – Ens. Gorak T’Wain
TO – Ens. Paul Mikkelsen
 

Beförderung während der Mission:

stv. CWI – Ens. Anvidur Herdisdottir => CWI
stv. CSO – Ens. Fiona MacKenzie => CSO
stv. OPS – Ens. Gorak T’Wain => OPS
TO – Ens. Paul Mikkelsen => CING


Missionsbefehl:

Admiral Henriques erteilte der USS Odyssey den Befehl im Romulanisch/Klingonischen Grenzgebiet der Föderation nach Dr. Lynn Maray zu suchen. Ein aufgebrachter Schmugglerkahn hat angeblich das Schiff gescannt, dass für seine Entführung von Bord der USS Achilles verantwortlich war.
Zeitgleich sollte sich Commodore Skyla Lyma mit einer kleinen Undercover-Gruppe ins Mylasa-System begeben, um nach zwei vermissten Sternenflottenoffizieren zu suchen.

Missionsverlauf:

 

Die Gruppe um Commodore Lyma konnte sich die „Silberfisch“ von Schmugglern erbeuten, ehe sie nach Mylasa aufgebrochen sind um dort nach den Vermissten Sternenflottenoffizieren zu suchen, namentlich Lt. Cmdr. Deirdre MacKenzie und Cmdr. Lagoyne von der USB Atlantis.
Auf Mylasa angekommen unterwanderte Fiona MacKenzie das vor Ort stationierte Orion Syndikat und fand auf einer Mission, um ihre Loyalität zu beweisen auf MisSpec Mara Jade von der Odyssey. Durch die Lieferung, die Jade im Zuge ihrer Mission hat abliefern müssen, kam die Undercover-Einheit von Lyma und Mara Jade zum Planeten, auf dem die Sternenflottenoffiziere gefangen gehalten wurden. Pünktlich zur Ankunft starteten die Gefangenen auf dem Planeten einen Ausbruchversuch, welcher gelang. Allein Lt. Cmdr. Deirdre MacKenzie wurde vermutlich vom Hauptmann entführt. Zu diesem Zeitpunkt ist nichts weiter über die Person des Hauptmanns bekannt.
Die USS Odyssey suchte nach dem Hauptmann und kam in der Nähe der Raumstation 234 in eine Kampfsituation. Eine Waffenplattform, welche vermutlicherweise vom Hauptmann so modifiziert wurde, dass sie an der USS Achilles einen beträchtlichen Schaden hervorgerufen hätte, traf die USS Odyssey mit einer vollen Breitseite. Dabei wurde das Schiff unterhalb der Brücke schwer beschädigt. Die Waffenplattform konnte jedoch zerstört werden und für weitere Analysen an Bord gebracht werden. Die USS Odyssey nahm Kurs auf die SB 234 um Hilfe bei den Reparaturen zu ersuchen. Dort kamen mehrere Offiziere an Bord, die ihre Versetzungsorder auf die USS Odyssey erhalten hatten.
Nach dem Abflug der USS Odyssey fand diese die Warpsignatur des Hauptmanns wieder. Als diese jedoch wieder verloren ging wurde ein Notruf von einem Transporter empfangen, der gerade angegriffen wurde und voller Flüchtlinge war. Am Ort des Geschehens aufgetaucht fand die Odyssey ein Trümmerfeld vor, allerdings war das Transportschiff noch intakt. Die Trümmerteile gehörten orionischen Jägern, welche von Mara Jade im Zuge ihrer Außenmission zerstört hatte und Flüchtlinge somit retten konnte.
Die Marines wurden samt 1st Lt. De Moncoeur auf den Planeten gebeamt um die Nekarifelder zu vernichten und Informationen über die Beweggründe der Orioner Nekari anzubauen. Unterdessen flog die USS Odyssey der Warpsignatur des Hauptmanns hinterher.

 

Gez.

Lt. Cmdr. Afonso Henriques
XO – USS Odyssey

Coded with validXHTML, CSS and tested for WCAG Priority 2 Conformance.

Powered by Website Baker, design by gavjof