skip to content

Posting-Konventionen an Bord der U.S.S. Achilles

Um bei der Form der Postings an Bord der Odyssey eine gewisse Einheitlichkeit zu erreichen, schlagen wir folgende Konventionen vor, die beim Schreiben beachtet werden sollten. Es wird unterschieden zwischen wichtigen Regeln, die unbedingt beachtet werden sollten, die Primärkonventionen, und denjenigen, welche eher als Hilfestellung zu verstehen und je nach persönlichen Vorlieben umzusetzen sind, die Sekundärkonventionen.


Primärkonventionen:

RPG- und NRPG-Anteile:

All diejenigen Teile des Postings, die zur fiktiven Handlung beitragen (RPG), sollten mit dem Schlüssel "<RPG>" eingeleitet sowie mit "</RPG>" beendet werden. Für Kommentare, die nicht Teil des Rollenspielgeschehens sind (NRPG für Non-RPG), gelten entsprechend "<NRPG>" und "</NRPG>". Kurze NRPG-Kommentare innerhalb eines langen RPG-Teils können auch mit "<NRPG: ..........>" markiert werden.

Innerhalb von RPG-Passagen gilt folgendes:

Ort und Zeit:

Sofern es sich nicht erübrigt (z.B. bei direkt aufeinander folgenden Szenen) oder aus Schreiberischen Gründen weggelassen wird, sollten Ort und Zeit der RPG-Handlung wie folgt am Kopf jeder Szene angegeben werden.

"Ort: .........." (z.B. Auf der Planetenoberfläche, Maschinenraum U.S.S. Beispiel, derselbe...)

"Zeit: MD TT.SSMM", wobei T für den Missionstag und S/M für die Uhrzeit in Stunden und Minuten stehen. (z.B. MD 11.1230 für 12:30 Uhr am elften Missionstag).

Direkte Rede wird normal durch Anführungszeichen markiert. ("Lebe lang und in Frieden", sagte Spock. Pille sagte: "Ich bin Arzt, kein Ingenieur.")

Indirekte Kommunikation: Alle Rede, die nicht direkt stattfindet, sondern innerhalb der Szene aus Lautsprechern kommt (über Kommunikatoren, Schiffs- und Planetenfunk etc.), wird in eckige Klammern gesetzt. (Plötzlich piepste der Kommunikator der Captain. [USS Houston hier, wir haben ein Problem]. "Was gibt es, Nummer eins", fragte sie.)

Gedankenstrom oder innerer Monolog wird mit zwei Schrägstrichen an Anfang und Ende markiert. (//Das ist mir alles viel zu kompliziert//, dachte der Ensign.)

Die Zusammenfassung (SUM):

Dem eigentlichen Posting soll eine Zusammenfassung der RPG-Ereignisse folgen, die mit den Schlüsseln "<SUM>" und "</SUM>" gekennzeichnet wird. Der Inhalt der einzelnen Szenen ist dabei auf den Punkt zu bringen, so dass der Sinn in einer Auflistung aller SUMs ersichtlich ist. Ebenfalls wird darum gebeten die Punkte Ort: und Zeit in der richtigen Reihenfolge zu behalten, da ein automatisiertes Skript die SUMs aus dem Yahoo-Archiv zieht.

Beispiel:

<SUM>

Ort: USS Odyssey
Zeit: MD 1.2311

Der neue Ensign lernt die Konventionen auf der Odyssey kennen.

Ort: USS Odyssey
Zeit:MD 2.2222

Der Barkeeper macht einen Witz, aber keiner lacht.

</SUM>

Die Signatur:

Am Ende der Mail sollte eine Signatur stehen, die anzeigt, wer das Posting versendet hat. Sie wird meist mit "submitted by" eingeleitet und enthält den Namen des Senders, sowie Rang und Namen seines Chars. Für gewöhnlich setzt man ein aka (also known as) zwischen beide Angaben. Sehr englisch, alles ;-). Die Anwesenheit der Signatur ist wichtig, ihre Form weniger.

Beispiel:

submitted by Max M.

aka

Lt.(jg) Bei Spiel, CSO, USS Odyssey
 

Sekundärkonventionen:

Szenenwechsel/Absätze/Einzüge:

Einigen Spielern ist die Aufteilung der Absätze wichtig. Generell sollten aus Gründen besserer Lesbarkeit keine allzu langen Absätze geschrieben werden. All denjenigen, welche (wie ich) gern große Sinnabschnitte in großen, zusammenhängenden Absätzen unterbringen, sei folgendes Vorgehen nahe gelegt: Man kann große und kleine, also ein- und zweizeilige Absätze machen. Damit markiert man kleinere und größere Sprünge innerhalb einer Szene. Einen völligen Szenenwechsel kann man mit einem Strich oder bestimmten Symbol markieren, z.B.:

================== oder =/\=

oder wie es einem beliebt

Ebenenwechsel:

Um einen Ebenenwechsel innerhalb einer Szene anzuzeigen, beispielsweise zwischen 'realen' und Traum- oder Erinnerungssequenzen, hat sich in letzter Zeit eine Reihe von Doppelpunkten eingebürgert:

oder wie es einem beliebt. Es sollte aber klar erkennbar sein.
 

 

 

Coded with validXHTML, CSS and tested for WCAG Priority 2 Conformance.

Powered by Website Baker, design by gavjof