Akademie der Sternenflotte

Das Studium

Jeder Sternenflottenoffizier muss die Starfleet Academy und die damit verbundene vierjährige Ausbildung absolvieren. Der Altersdurchschnitt beim Eintritt liegt bei ca. 18 Jahren. Jeder Student muss vor Aufnahme an der Academy eine Eignungsprüfung ablegen, die besonders auf sprachliche Fähigkeiten (dazu zählt besonders die Beherrschung von Föderationsstandard in Wort und Schrift), als auch die mathematischen und logischen Fähigkeiten wert legt. Da das Interesse groß und die Anzahl der Studienplätze sehr begrenzt ist, gilt der Aufnahmetest als einer der härtesten in der Föderation. Ein vorrausgegangenes Studium erleichtert die Prüfung ein wenig. Auch die Anforderungen an die physische Kondition sind hochgesteckt.

Die Aufnahmeprüfung

Jeder volljährige Föderationsbürger kann sich für die Ausbildung bewerben. Nichtbürger benötigen ein Empfehlungsschreiben eines kommandierenden Offiziers. Die Anforderungen an die Bewerber sind jedoch hoch: nur ein Bruchteil der Bewerber besteht die Aufnahmeprüfung und darf sich in den kommenden vier Jahren beweisen. Bewerbern, die bei der Prüfung durchfallen, steht die 12-monatige Ausbildung zum Mannschaftsmitglied jedoch offen.

Ausbildungsdauer:

Die reguläre Ausbildung zum Offizier der Sternenflotte dauert vier volle Jahre. Teil der Ausbildung ist der Abschluss eines natur- oder geisteswissenschaftlichen Studiums (Bachelor), sowie die militärische und raumnautische Grundausbildung. Nach dem Abschluss verfügt ein angehender Offizier über rudimentäre Kenntnisse in vielen Fächern, die für die Raumfahrt wichtig sind und leicht vertiefte Kenntnisse in einer Natur- oder Geisteswissenschaft.

Oftmals vertiefen Offiziere ihre Ausbildung durch einen Aufbaulehrgang (Master oder Doktor). Diese Aufbaustudiengänge dauern zusätzliche 2 Jahre pro Fachrichtung.

Für manche Schiffspositionen sind Aufbaulehrgänge vorgeschrieben. Darunter fallen die Positionen der Counselors und Juristen, hier dauert die Standardausbildung 6 Jahre, da sie nach der 4jährigen Grundausbildung noch zwei Jahre ein weiterführendes Studium absolvieren. Schiffsmediziner benötigen nach der Grundausbildung vier weitere Jahre für ihre Zulassung als Schiffsarzt.

Studienfächer

Innerhalb Studienzeit können Kadetten aus einer Vielzahl von Studienfächern wählen. Manche Kurse, beispielsweise die Pilotenausbildung und der Basiskurs Warptheorie, sind Pflicht, während andere Kür sind. Im Laufe des Studiums muss sich ein Kadett für eine der Fachrichtungen entscheiden: Operationen/Taktik/Kommando, Wissenschaft/Counseling/Medizin, Sicherheit und Ingenieurswesen. Siehe auch Lehrplan der Sternenflottenakademie